Doppelspieltag für die erste Mannschaft: Sieg und Niederlage

Der Doppelspieltag brachte den Köditzern zwei Punkte ein. Während es am Freitagabend gegen Oberkotzau nicht zu einem Sieg reichte, kam die erste Mannschaft einen Tag später in Friesen zu einem Pflichtsieg beim Tabellenletzten.

Gegen Oberkotzau starteten die Köditzer vor einer stattlichen Zuschauerkulisse eigentlich gut ins Spiel: Meister/Kretschmer verloren zwar erstmals in dieser Saison ein Doppel, dafür waren Huebner/Beyer sowie Friedrich/Nürnberger erfolgreich. Anschließend baute Meister die Führung sogar auf 3:1 aus. Danach wollte aber nichts mehr so richtig klappen für Köditz. Lediglich Huebner und Nürnberger konnten noch weitere Punkte für Köditz einfahren. Dabei hätten vor allem Friedrich und Kretschmer, die jeweils 2:0 Satzführungen nicht ins Ziel brachten,  für einen engeren Spielverlauf sorgen können.

Am Tag darauf zeigten die Köditzer wieder eine bessere Leistung und fuhren beim SV Friesen einen wichtigen Sieg ein. Mit zwei Doppelerfolgen legten die Köditzer den Grundstein. Friesen präsentierte sich aber lange Zeit als starker Gegner und konnte die erste Einzelrunde ausgeglichen gestalten. Anschließend setzten sich die Köditzer aber doch noch souverän durch, da nur noch Friedrich, der wiederholt eine sichere 2:0 Satzführung nicht nach Hause brachte, ein Spiel abgab.

Vor der zweiten Hälfte der Vorrunde befinden sich die Köditzer damit im Tabellenmittelfeld. Vor dem nächsten Punktspiel in zwei Wochen steht allerdings am kommenden Freitag, 9.11., zunächst ein Pokalspiel gegen den SC Bayreuth an.

Ausschusssitzung am 07.11.2018

Die nächste Ausschusssitzung findet am 07.11.2018 um 19 Uhr im Gasthof Dippold statt.

Wichtiger 9:7 Erfolg für die erste Mannschaft gegen Naila

In einem engen Spiel sind die Köditzer am Donnerstagabend in Naila als Sieger hervorgegangen und konnten sich weitere wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg sichern. Zunächst schafften es wieder nur Meister und Kretschmer, das Doppel für sich zu entscheiden. Anschließend besiegte Huebner den gegnerischen Spitzenspieler, während Meister seinen Kontrahenten ebenfalls bezwang. Die beiden Niederlagen im mittleren Paarkreuz wurden durch Siege im hinteren Paarkreuz wieder ausgeglichen, sodass es nach der ersten Einzelrunde 5:4 für Köditz stand. In der zweiten Einzelrunde wurden sich in allen Paarkreuzen die Punkte geteilt, was eine 8:7 Führung für Köditz vor dem Schlussdoppel bedeutete. Die beiden besten Köditzer Spieler an diesem Abend, Meister und Kretschmer, machten es nach einer 2:0 Satzführung nochmals richtig spannend, aber sicherten den Köditzern nach einem hart umkämpften Spiel letztlich den verdienten Sieg.

 

9:5 gegen Rehau! Erster Sieg im ersten Heimspiel

Vor heimischem Publikum zeigte die erste Mannschaft am Freitagabend einen starken Auftritt in der Bezirksliga. Gegen die bisher punktlosen Rehauer präsentierten sich die Köditzer vor allem in den Einzeln in guter Form und holten sich verdient ihren ersten Sieg. Das Spiel verlief aber lange Zeit ausgeglichen. In den Doppeln setzten sich zunächst die Rehauer durch, nachdem wiederum nur das Doppel Meister/Kretschmer erfolgreich war. Den knappen Vorsprung konnte die Gastmannschaft anschließend sogar bis zum Ende der ersten Einzelrunde halten – 5:4 für Rehau also. Danach kippte das Spiel völlig und die Köditzer ließen keinen einzigen Spielverlust mehr zu. Mit fünf Siegen in Folge sicherten sie sich die ersten beiden Punkte im Kampf gegen den Abstieg.

Bereits unter der Woche steht das nächste Spiel für die erste Mannschaft an: Am Donnerstagabend, 25.10., um 19:30 Uhr, gastieren die Köditzer zum Abstiegsduell in Naila. Ein Punktgewinn ist Pflicht!

Sieg und Niederlage am Freitagabend

Während die 2. Mannschaft des TTC in der gut besuchten Göstrahalle den zweiten Sieg in Folge einfahren konnte und in der Tabelle auf den 2. Platz sprang, musste sich die 4. Mannschaft im Parallelspiel gegen Spitzenreiter Bad Steben erstmals in der neuen Spielzeit geschlagen geben.

Mit einem 9:5-Erfolg über den TV Konradsreuth IV ist unsere 2. Mannschaft nun endgültig angekommen in der aktuellen Saison. Nachdem man stark ersatzgeschwächt bereits im ersten Spiel die erste Niederlage hinnehmen musste, fing sich unser Team zuletzt und holte in deutlich besserer Besetzung nach einem Remis nun zwei Siege in Folge. Wenn der TTC also künftig auch aus dem Vollen schöpfen kann, sollte sich das Team in der Spitzengruppe der Bezirksklasse B Gruppe 2 Hof Ost festsetzen.

TTC II: Hüttig (2,5), Kropf (2), Drechsel, Beyer (je 1,5), Walther (1), Gruner (0,5)

Während sich die Zweite im bereits vierten Spiel über den zweiten Erfolg freuen durfte, ging es für die 4. Mannschaft am 3. Spieltag der Bezirksklasse C Gruppe 4 Hof West gegen Tabellenführer TSV Bad Steben II. Zwar zog sich der TTC bei der 5:9-Niederlage gut aus der Affäre, für einen Punktegewinn reichte die ansprechende Leistung unter dem Strich aber leider nicht. Hervorzuheben sind vor allem die Einzelsiege von Ersatzfrau Nadine Michael, Willi Limmert und Thomas Lippert gegen punktemäßig und auf dem Papier deutlich stärkere Gegner.

TTC IV: Limmert, Lippert (je 1,5), Michael (1), Beyer, Rahm (je 0,5)

Niederlage zum Saisonauftakt für die erste Mannschaft

Als letzte Köditzer Mannschaft ist am Samstagabend auch die Erste in die Saison gestartet. Nach dem Aufstieg in der vergangenen Saison schlagen die Köditzer nun in der Bezirksliga auf, wo es beim Titelfavoriten in Rothenkirchen aber nichts zu holen gab. Das Doppel Kretschmer/Meister sorgte lediglich für den Ehrenpunkt, sodass das Spiel mit 1:9 verloren ging. Die teilweise ansehnlichen Leistungen in den Einzeln lassen aber durchaus hoffen. Vor allem Huebner sowie Alexander Beyer und Ersatzmann Matthias Beyer, der seinen Gegner in den fünften Satz zwang, hielten gut mit und verloren unglücklich.

Bereits am kommenden Freitag, 19.10., empfangen die Köditzer in ihrem ersten Heimspiel um 19:30 Uhr den TV Rehau, wo schon eher in Richtung Punktgewinn geschielt werden kann.

Jugend: Erster Saisonsieg im ersten Heimspiel

Am vergangenen Dienstagabend gelang unserer gemischten Mädchen- und Jungenmannschaft der erste Sieg der neuen Spielzeit. Nachdem die Mannschaft noch zum Saisonauftakt in Issigau eine Niederlage einstecken musste, hatte der Köditzer Nachwuchs in der eigenen Halle eine Antwort parat. Gegen die SG Gattendorf erkämpfte sich die Truppe um Sarah Fritsche, Manuel Seel, Manuel Jahn und Noah Gnida einen 6:3-Heimerfolg. Kleiner Wehrmutstropfen – am darauffolgenden Wochenende mussten die Mädels und Jungs beim 0:6 in Berg wieder einen Rückschlag hinnehmen. Wir sagen: „Kopf hoch“ und auf die nächste Chance zum Punktgewinn am 16.10. ab 19:00 Uhr in der eigenen Halle gegen TuS Töpen hoffen.

Dritte Mannschaft verliert zweites Saisonspiel knapp

Bis zum letzten Punkt kämpfte der TTC Köditz III am Samstagnachmittag gegen den TTC Stammbach III.  Doch leider vergebens! Denn nach dem Schlussdoppel stand eine denkbar knappe 7:9-Heimniederlage am zweiten Spieltag der Bezirksklasse C. Mit zwei Doppelsiegen zum Auftakt legten die Köditzer zunächst einen guten Start hin und auch in der ersten Einzelrunde gelang dem TTC zunächst in jedem der drei Paarkreuze ein Punkt. Stoschek, Roth und Hager behielten die Oberhand und bescherten ihrer Mannschaft so eine zwischenzeitliche 5:4-Führung. Nachdem in der zweiten Einzelrunde lediglich noch Zuber und Ersatzmann Beyer Siege einfahren konnten und auch das teilweise sehr ansehnliche Schlussdoppel für Roth/Stoschek leider verloren ging, standen die Hausherren schlussendlich mit leeren Händen da.

TTC Köditz III: Stoschek, Roth, Beyer (je 1,5), Hager, Zuber (je 1), Fröh (0,5)

Dritte und vierte Mannschaft teilen Punkte

In einem nicht immer hochklassigen, aber durchaus packendem vereinsinternen Duell zwischen der Dritten und Vierten des TTC trennte man sich nach fast drei Stunden letztendlich schiedlich friedlich mit 8:8.  Während die dritte Mannschaft auf den angeschlagenen Lokalmatadoren Günther Goller verzichten musste, galt es für die vierte Mannschaft Lena Nürnberger zu ersetzen. Für Goller ergänzte Reinhard Limmert das Team um Mannschaftsführer Gerald Roth und für Nürnberger spielte, wie bereits des Öfteren in der Vorsaison, Michael Goller.

In den Doppeln startete zunächst die vierte Mannschaft etwas besser und lag vor der ersten Einzelrunde mit 2:1 in Front. Im vorderen Paarkreuz bewahrheiteten sich Stoschek und Zuber als zu stark für Willi Limmert und Rahm. Im mittleren Paarkreuz bezwang zunächst Beyer Fröh und im Anschluss zog Roth gegen Netscher den Kopf nochmal aus der Schlinge und gewann nach zwischenzeitlichem Satzrückstand doch noch mit 3:2. Im hinteren Paarkreuz hatte Lippert große Schwierigkeiten gegen Reinhard Limmert, siegte aber am Ende auch mit etwas Glück 3:2. Goller sah dagegen wenig Land gegen Hager. Somit ging die dritte Mannschaft mit 5:4 in Führung.

In der zweiten Einzelrunde behielten wiederum Stoschek und Zuber die Oberhand. Im Anschluss hatte Roth keine Probleme mit Beyer, sodass die vierte Mannschaft durch das zwischenzeitliche 4:8 mit dem Rücken zur Wand stand. Doch dann folgte eine nicht mehr für möglich gehaltene Aufholjagd mit Siegen für Netscher gegen Fröh, Lippert gegen Hager und Goller gegen Reinhard Limmert. Nach einem ungefährdeten Dreisatzsieg im Schlussdoppel für Beyer/Limmert W. hieß es dann letztlich doch noch 8:8. Alles in allem ein durchaus leistungsgerechtes Remis, dass sportlich fair und mit großem Einsatz aller Beteiligter ausgespielt wurde.

TTC IV: Lippert, Beyer (je 2), Netscher, Goller (1,5), W. Limmert (1)

TTC III: Zuber (2,5), Stoschek, Roth (2), Hager (1,5)

Großer Saisonauftakt in der Göstrahalle

Nach einer schier endlos langen Sommerpause, hat das Leben für alle Tischtennisfreunde ab dem Wochenende wieder einen Sinn! Am Freitagabend nämlich dürfen sich gleich fünf von sechs Mannschaften unseres TTC wieder der schnellsten Ballsportart der Welt widmen. Die neue Spielzeit 2018/2019 startet dabei mit einem echten Highlight. Nach einem Jahr ohne „Derby“, kommt es am Freitag um 20 Uhr endlich wieder zu einem vereinsinternen Aufeinandertreffen, diesmal zwischen dem TTC Köditz III und dem TTC Köditz IV. Bereits um 19:30 Uhr eröffnet der TTC Köditz II die Tischtennis-Saison in der Göstrahalle gegen den ATSV Oberkotzau II. Für den TTC Köditz V und unsere gemischten Mädchen- und Jungenmannschaft stehen zunächst Auswärtsfahrten nach Zell und Issigau an. Wir drücken allen Mannschaften die Daumen und wünschen Euch eine erfolgreiche und vor allem verletzungsfreie Saison 2018/2019!

Der Saisonauftakt im Überblick:

Fr. 18:15 Uhr     SV Issigau II – TTC Köditz I (Jugend)

Fr. 19:30 Uhr     TTC Köditz II – ATSV Oberkotzau II

Fr. 20:00 Uhr     TSV Zell III – TTC Köditz V

Fr. 20:00 Uhr     TTC Köditz IV – TTC Köditz III