Kein Training möglich!

Am Freitag 25. Mai ist die Göstrahalle wegen Vorbereitungen zur Modenschau belegt und deshalb kein Seniorentraining möglich.

Vierte Mannschaft beendet Saison auf gutem zweiten Platz

Zwar endete die Spielzeit 2017/2018 am vergangenen Donnerstagabend für unsere vierte Mannschaft mit einer Niederlage, freuen durften sich die Köditzer am Ende einer langen Saison aber dennoch.

Im letzten Saisonspiel kam es zum Aufeinandertreffen der beiden Spitzenteams der 4. Kreisliga. Dabei  zog sich ein stark ersatzgeschwächter TTC ohne Willi Limmert, Sven Beyer, Lena Nürnberger und Fabio Netscher trotz einer 4:9-Niederlage beim bereits vorher feststehenden Meister, dem TSV Hof II, gut aus der Affäre. Vor dem Hintergrund, dass sich die Mannschaft schlussendlich über ein sehr gelungenes Spieljahr und einen starken zweiten Platz in der 4. Kreisliga freuen darf, war die zweite Saisonniederlage gut zu verkraften.

Obwohl die vierte Mannschaft in dieser Spielzeit nur selten in kompletter Aufstellung in die Spiele gehen konnte, gelang ein souveräner zweiter Platz hinter dem ungeschlagenen Meister aus Hof. Ob damit letztendlich auch der Wiederaufstieg in die 3. Kreisliga verbunden ist, bleibt aufgrund der anstehenden Ligenreform im Spielkreis Hof jedoch abzuwarten. Der Freude über eine sehr gute Saison mit nur sechs Verlustpunkten, tut das aber keinen Abbruch!

Ein großer Dank geht an dieser Stelle vor allem an alle Spielerinnen und Spieler aus der fünften Mannschaft, die die Vierte immer wieder tatkräftig unterstützt haben!

Fronleichnam-Wanderung 2018

Auch an Fronleichnam 2018 steht wieder ein Vereinswandertag auf dem Programm. Anmeldungen für die Fränkische Bierwanderung (siehe Plakat)  bitte entweder telefonisch bei der 1. Vorsitzenden Edeltraud Schlembach oder über die Liste, die in der Göstrahalle aushängt.

[embeddoc url=“https://ttckoeditz.de/wp-content/uploads/2018/04/Wandern-2018.docx“ download=“all“ viewer=“microsoft“ text=“Download „]

Erfolgreicher Saisonabschluss für die erste Mannschaft

Zwei Spiele an einem Wochenende im Kampf um den zweiten Tabellenplatz in der höchsten Liga des noch vorhandenen Tischtenniskreises Hof hatte die erste Mannschaft zum Saisonfinale zu bestreiten. Gegen den direkten Tabellennachbarn FT Naila sowie am Tag darauf in Bad Steben konnten die Köditzer dabei doppelt jubeln.

Gegen Naila wurde der Grundstein bereits mit drei Doppelsiegen gelegt. Auch in den Einzeln zeigten sich die Köditzer höchst konzentriert und belohnten sich mit einem souveränen und in dieser Höhe überraschenden 9:4 Erfolg.

Der Beginn des Spiels in Bad Steben einen Tag später verlief mit wiederum drei gewonnenen Doppeln ähnlich erfolgreich. Anschließend kamen die Bad Stebener aber besser ins Spiel und sorgten mit einer zwischenzeitlichen 6:5 Führung für Spannung. Die Köditzer ließen sich aber nicht aus der Ruhe bringen und fuhren mit vier gewonnenen Spielen in Folge den Sieg nach Hause.

Nach den beiden Erfolgen zum Saisonabschluss befinden sich die Köditzer auf Tabellenplatz zwei. Allerdings haben die Nailaer in ihren letzten beiden Spielen die Möglichkeit, Köditz wieder einzufangen. Ob Tabellenplatz zwei oder drei, ob Relegation, Aufstieg oder Klassenverbleib – dies lässt sich – auch aufgrund der anstehenden Ligenreform –  bisher noch nicht zweifelsfrei sagen. Fakt hingegen ist: Die junge Köditzer Mannschaft spielte die seit Jahren beste Saison und darf mit den gezeigten Leistungen äußerst zufrieden sein.

Drei Siege in einer Woche

Mit einer makellosen Bilanz marschierte die vierte Mannschaft des TTC durch die vergangene Woche. Drei Siege in Folge bedeuten zwei Spieltage vor Ende der laufenden Spielzeit den jetzt schon sicheren zweiten Platz in der 4. Kreisliga. In allen drei Spielen standen letztlich ungefährdete Siege zu Buche. Im Heimspiel gegen den TV Rehau IV und in Stammbach setzte sich die Vierte jeweils mit 9:2 durch und zuhause gegen die SpVgg Faßmannsreuth gab es schließlich einen ebenfalls souveränen 9:3-Erfolg. Weiter geht es am 06.04. mit dem letzten Heimspiel der Saison gegen den TTC Hof VII, ehe der aktuelle Tabellenzweite am letzten Spieltag beim Tabellenführer TSV Hof II gastiert.

Erste Mannschaft: Keine optimale Punkteausbeute gegen den TTC Hof

Am Wochenende trat die erste Mannschaft gleich zweimal gegen den TTC Hof an. Die Köditzer mussten dabei in beiden Spielen auf Kretschmer verzichten, was sich vor allem negativ auf die Doppelaufstellungen auswirkte. Gegen die dritte Mannschaft der Hofer vesrsuchte sich Friedrich zusammen mit dem Ersatzspieler Hüttig als Einserdoppel, allerdings wenig erfolgreich. So stand es nach den Doppeln 1:2, aber die Köditzer konterten in den Einzeln erfolgreich. Sowohl im vorderen als auch im hinteren Paarkreuz ließen sie keine Niederlage zu und sicherten dadurch einen 9:6 Erfolg. Lediglich in der Mitte war Hof stärker und gewann alle vier Spiele.

Wer allerdings glaubte, dass das tags darauf stattfindende Spiel gegen die vermeintlich schwächere vierte Mannschaft der Hofer zum Selbstläufer werden würde, irrte sich gewaltig. Durch eine möglicherweise wieder nicht optimal gewählte Doppelaufstellung, diesmal mit Huebner und Beyer an Position eins sowie Meister und Ersatzspieler Stoschek an zwei, brachte sich Köditz zunächst selbst in die Bredouille und lief erneut einem 1:2 Rückstand hinterher. Die Hofer bauten ihren Vorsprung anschließend sogar auf 6:3 aus. Durch eine stärkere zweite Einzelrunde kämpften sich die Köditzer nochmals heran. Zu mehr als einem Unentschieden reichte es aufgrund des knapp verlorenen Schlussdoppels allerdings nicht mehr.

Trotz des Punktverlusts sicherten sich die Köditzer in der Tabelle den dritten Platz. In zwei Wochen wird sich zum Saisonfinale gegen Naila und Bad Steben zeigen, ob es dabei bleibt, oder ob der Sprung auf Tabellenplatz zwei noch realisiert werden kann.

Drei Jugendliche mit erstem Mannschaftseinsatz

In der Jugend gab es in der letzten Woche die ersten Einsätze für unsere Michelle beim Spiel gegen den TTC Hof, sowie für Lea und Maximilian gegen Töpen II.

Lea und Maximilian konnten gleich in ihrem ersten Spiel punkten und gewannen jeweils ein Einzel. Wir hoffen für alle auf weitere Erfolge!

Köditz I in Topform mit 9:6 gegen Stammbach

Mit einer herausragenden Mannschaftsleistung setzte sich der TTC Köditz gegen Stammbach durch und rückt damit in der Tabelle auf den dritten Platz vor.

Während im vorderen und hinteren Paarkreuz die Punkte jeweils geteilt wurden, waren Friedrich und Nürnberger in der Mitte dreimal erfolgreich. Bereits in den Doppeln wurden außerdem zwei Siege gefeiert, sodass nach einem spannenden Spielverlauf ein 9:6 Erfolg bejubelt werden konnte.

Nach einer Spielpause geht es am 23.3. gegen den TTC Hof III weiter. Nur einen Tag später, am 24.3., gastieren die Köditzer beim TTC Hof IV.

Führung nicht ins Ziel gebracht

Zwei Doppel- und fünf Einzelerfolge brachten der dritten Mannschaft des TTC im Heimspiel gegen den TV Konradsreuth V einen trügerischen 7:2 Vorsprung nach der ersten Einzel-Runde. Doch danach konnte kein einziger Sieg mehr eingefahren werden. Nachdem in der zweiten Einzel-Runde vier Spiele im fünften Satz gegen die Köditzer entschieden wurden und anschließend auch noch das Schlussdoppel verloren ging, war eine enttäuschende 7:9-Niederlage besiegelt.

TTC : Zuber 1,5 / Gruner 1,5 / Goller 1,5 / Hager 1,5 / Fröh 1

Vierte Mannschaft mit erster Saisonniederlage

Gleich zwei Spiele standen für die vierte Mannschaft des TTC innerhalb von nur vier Tagen in der vergangenen Woche auf dem Programm. Dabei musste der bislang noch ungeschlagene Tabellenzweite der 4. Kreisliga leider die erste Saisonniederlage einstecken. In Töpen setzte es am Dienstagabend ein 6:9 aus Sicht der Köditzer. Mit Beyer, Netscher und Reinhard Limmert anstelle von Nürnberger, Lippert und Folger konnte man jedoch gleich am Freitag die Niederlage in Töpen gegen den TTV Moschendorf III wieder wett machen und gewann souverän mit 9:3.

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen