Jahreshauptversammlung 2024

Am Freitagabend fand im Gasthof Krauß in Joditz die Saisonabschlussfeier und Jahreshauptversammlung des TTC Köditz statt. Mit insgesamt 42 Vereinsmitgliedern und Partnern war unsere erste große Vereinsveranstaltung in diesem Jahr sehr gut besucht.

1. Vorsitzender Sven Beyer blickte in seinem Bericht zurück auf ein Vereinsjahr voller sportlicher Höhen und Tiefen. Besonders schmerzten doch die menschlichen Verluste der Ehrenmitglieder Ehrenfried Wagner und Gerhard Weber, denen eingangs mit einer Schweigeminute gedacht wurde.

Neben Zahlen und Statistiken zur Mitgliederentwicklung, gratulierte er der 4. Mannschaft zum Aufstieg in die Bezirksklasse B und Jürgen Stoschek zum Bezirksmeistertitel im Einzel und Doppel in seiner Altersklasse. Darüber hinaus blickte der Vorsitzende auf die eigenen und besuchten Veranstaltungen im abgelaufenen Vereinsjahr zurück. Hervorzuheben war dabei das Sommerfest in der Alten Wagnerei Ende August 2023, bei dem knapp ein Drittel aller Mitglieder ehrenamtlich im Einsatz waren. Trotz des durchwachsenen Wetters war es auch wirtschaftlich wieder ein voller Erfolg, sodass das Fest in diesem Jahr am 25.08. erneut stattfinden soll.

Abschließend ging der Blick von Sven Beyer auf das bevorstehende Vereinsjahr 2024/2025 mit dem 75-jährigen Vereinsjubiläum im nächsten Jahr. Sein großer Dank galt allen Aktiven, Jugendtrainern, Spielleiter Fritz Meister, den Mannschaftsführern und Ausschussmitgliedern sowie den zahlreichen ehrenamtlichen Helfern zu den eigenen und den Veranstaltungen des Ortsrings.

Im darauffolgenden Kassenbericht der Hauptkassiererin Heike Beyer konnte über die gute finanzielle Lage des Vereins berichtet werden. Die Einnahmen und Ausgaben waren im zurückliegenden Jahr nahezu ausgeglichen, der TTC steht auf stabilen Füßen und wird noch in diesem Jahr wieder in neue Spielbanden und Jugendtrikots investieren. Die Kassiererin dankte allen Spendern und ehrenamtlichen Helfern zu den Veranstaltungen.

Spielleiter Fritz Meister berichtete über die Tabellenstände und Bilanzen der Erwachsenen- und Jugendmannschaften nach Saisonende. Die 1. Mannschaft musste den Abstieg aus der Bezirksliga verkraften. Die 2. Mannschaft verpasste dagegen den Aufstieg als Zweitplatzierter knapp, während die 3. Mannschaft einen ebenso guten dritten Rang in der gleichen Spielklasse belegte. Besondere Erwähnung fand der Aufstieg der 4. Mannschaft in die Bezirksklasse B. Die 5. Herrenmannschaft und die Jugendmannschaft belegten solide Plätze im Mittelfeld ihrer Spielklassen.

Nach Entlastung der Kassiererin und der Vorstandschaft folgten die Auszeichnung der Vereinsmeister 2023, Thomas Folger erhielt eine Verbandsehrung für 30 Jahre aktiven Tischtennissport und zahlreiche Mitglieder wurden für ihre langjährige Treue zum Verein geehrt.

20 Jahre:
Yannick Suhaj

40 Jahre:
Birgit May
Carola Suhaj
Anita Roth
Kerstin Rott
Jörg Roth
Uli Zuber

50 Jahre:
Fritz Meister

60 Jahre:
Erwin Hager
Werner Zuber

Jahreshauptversammlung und Saisonabschlussfeier am 24.05.2024 im Gasthof Krauß

Liebe Vereinsmitglieder,

hiermit laden wir Euch zur Jahreshauptversammlung und Saisonabschlussfeier am 24.05.2024 um 18:30 Uhr in den Gasthof Krauß in Joditz ein. Die Essensabfrage erfolgt wie gewohnt über die Mannschaftsführer.

Wir freuen uns auf Euer Kommen!

Die Vorstandschaft

4. Mannschaft krönt Aufstiegssaison mit Abschlusssieg über Meister Rehau

Im letzten Saisonspiel unserer 4. Mannschaft kam es am Dienstagabend zum Spitzenspiel der Bezirksklasse C gegen den bereits feststehenden und bis dato ungeschlagenen Meister TV Rehau II. Schon vor der Partie war klar, dass beide Teams in der nächsten Saison eine Liga höher spielberechtigt sind. Dennoch war der Ehrgeiz unserer Vierten so groß, dass es letztlich gelang den Rehauern die einzige Saisonniederlage hinzuzufügen. Die Matchwinner Andreas Walther und Willi Limmert konnten zum 7:3-Auswärtserfolg zusammen 4,5 Punkte beitragen. Damit krönte man eine überragende Aufstiegssaison mit insgesamt nur zwei Niederlagen aus 16 Spielen. Die Aufstiegsmannschaft der Saison 23/24 bestand aus Willi Limmert und Gerald Roth (je 15 Spiele), Micha Kropf (13 Spiele), Andreas Walther (8 Spiele) und Hartmut Drechsel (7 Spiele). Als Aushilfen waren Uli Zuber, Micha Oxenbauer, Reinhard Limmert und Nadine Michael im Einsatz.

Knappe Niederlage im Spitzenspiel

Das vermeintliche Endspiel der Bezirksklasse B Gruppe 4 zwischen den beiden zweiten Vertretungen des TTC Köditz und der SG Regnitzlosau lockte am Dienstagabend knapp 30 Zuschauer in die Göstrahalle. Nach den Doppeln stand es gerecht 1:1 und danach verlor unser Team leider die komplette erste Einzelrunde, diese allerdings jeweils mehr als knapp. Leider leistete sich im Duell Nürnberger gegen Weiss der Regnitzlosauer Spieler eine Unsportlichkeit, bzw. einen Regelverstoß, der vom Schiedsrichter nicht korrigiert wurde. Dadurch vergiftete sich die anfangs gute Stimmung in der Halle zusehends bei den folgenden Spielen, welche noch zu richtigen Krimis wurden. Trotz 1:5 Rückstand kämpfte sich unser Team nochmal zurück und schaffte es fast, das für die Meisterschaft notwendige Remis noch zu holen. In der zweiten Einzelrunde musste sich nur unser Stefan Weiss dem Gast, trotz toller Leistung, mit 9:11 im fünften Satz geschlagen geben. Somit stand die 4:6 Niederlage fest, welche am vorletzten Spieltag praktisch die Meisterschaft für Regnitzlosau bedeutet. Unser Team braucht die Köpfe nicht hängen zu lassen – nächste Saison sollte der Aufstieg in dieser oder ähnlicher Aufstellung wieder das Ziel sein.  JN

Top-Spiel am Dienstagabend in der Göstrahalle

🏓Top-Spiel am Dienstagabend🏓

Wenn am Dienstagabend unsere 2. Mannschaft die Reserve der SG Regnitzlosau in der Köditzer Göstrahalle empfängt, ist der Kampf um die Meisterschaft und den gleichbedeutenden Aufstieg im Top-Spiel der Bezirksklasse B entfacht. Die beiden mit Abstand besten Mannschaften der Liga, die sich im Hinspiel 5:5-Unentschieden trennten, treffen nach je 11 Saisonsiegen im vorletzten Saisonspiel aufeinander. Es trennt sie lediglich das Spielverhältnis, das aktuell den Ausschlag für unseren TTC gibt und uns an der Ligaspitze stehen lässt. Diese Position will unser aufstiegsambionietes Team natürlich am Dienstagabend verteidigen. Dazu braucht es sicherlich das nötige Quäntchen Glück und vor allem die Unterstützung der Heimzuschauer. Deshalb unterstützt unsere Mannschaft in der Halle und verhelft ihr zum wichtigen Sieg!

Wochenrückblick auf die Spiele unserer Teams

In dieser Woche waren gleich vier von sechs TTC-Teams im Einsatz:

Am Dienstagabend musste die 5. Mannschaft eine erwartete Heimniederlage gegen die SG Regnitzlosau III einstecken. Lediglich Michael Oxenbauer konnte die heimischen Fahnen mit 2,5 Punkten hochhalten.

Am Freitagabend gastierte unser Bezirksligateam beim TTC Hof IV und sammelte endlich die ersten Punkte in diesem Kalenderjahr. Mit einem 7:3-Auswärtssieg gab es nochmal einen Hoffnungsschimmer, um in den letzten drei Saisonpartien vielleicht doch den Abstiegsrelegationsplatz zu erreichen.

Am heutigen Samstag musste sich unsere Jugendmannschaft mit 2:8 dem Tabellenführer CVJM Naila VI geschlagen geben. Im vierten Rückrundenspiel war es die zweite Niederlage für unser Team.

Am Nachmittag konnte die 4. Mannschaft mit einem Kantersieg den Verfolger TTV Moschendorf IV auf Distanz halten und den zweiten Tabellenplatz sichern. Beim 9:1-Auswärtssieg verlor nur Willi Limmert ein Match.

Doppel-Heimspiel am Abend

Im Kellerduell der Bezirksliga empfängt unsere 1. Mannschaft um 20 Uhr den TTC Brauersdorf in der Göstrahalle. Die Gäste konnten sich mit einem Sieg gegen den Kellernachbarn aus Hof zuletzt etwas Luft verschaffen und sind nicht gerade unser Lieblingsgegner. Auf unser Team warten ab heute die Wochen der Wahrheit, mit der letzten Chance das Ruder im Abstiegskampf nochmal herumzureißen und dem rettenden Ufer näher zu kommen. 

Parallel hat die 4. Mannschaft das Schlusslicht vom TTV Moschendorf V zu Gast. Alles andere als ein souveräner Heimsieg wäre in voller Besetzung eine Überraschung. Los geht’s ebenso um 20 Uhr!

Jürgen Stoschek Bezirksmeister im Einzel und Doppel

Am gestrigen Sonntag sicherte sich unser langjähriger Vereinsspieler Jürgen Stoschek bei den Bezirksmeisterschaften Oberfranken Ost/West in Ebersdorf b. Coburg den Einzel- und Doppeltitel in der Seniorenklasse D Herren 40-60.  Im 11 Teilnehmer starken Feld setzte sich Jürgen im Einzel  gegen die Konkurrenz aus den Oberfränkischen Spielkreisen durch. Im Doppel konnte er an der Seite von Holger Wilde vom TTV Moschendorf nach dem Vereinsmeistertitel nun auch den Bezirksmeistertitel sichern. Wir freuen uns, dass Jürgen unseren TTC bei den Bezirksmeisterschaften so gut präsentiert hat und gratulieren zum Doppelerfolg!

Rückrundenauftakt in Oberkotzau

Am Samstagnachmittag um 15:30 Uhr startet unsere Bezirksligamannschaft beim ATSV Oberkotzau in die Rückserie. Das Ziel im neuen Jahr lautet Klassenerhalt. Um das rettende Ufer in den verbleibenden 9 Spielen noch erreichen zu können, wird das erste Punktspiel in 2024 richtungsweisend. Denn der TTC liegt als derzeit Letztplatzierter nur einen Punkt hinter den Oberkotzauern, die den Relegationsplatz belegen. Neben Spitzenspieler Fabian Friedrich ruhen die Hoffnungen auch auf den Rückkehrer ins Bezirksligateam und Vereinsmeister der Vorwoche Alexander Beyer. Er avisierte beim 6:4-Hinspielsieg gegen Oberkotzau zum Matchwinner. Wir drücken die Daumen für einen erfolgreichen Rückrundenstart ✊🏻

Alex Beyer erstmals Vereinsmeister

Während Titelverteidiger Christian Schneider krankheitsbedingt fehlte, setzte sich Alex Beyer gestern mit einer starken Leistung in der Einzelkonkurrenz durch. In der Vorrunde war er noch dem später Zweitplatzierten Fabian Friedrich unterlegen, im Finale setzte er sich mit 3:1 gegen ihn durch und sicherte sich erstmals den Vereinsmeistertitel im Einzel.

Und auch in der Doppelkonkurrenz konnte sich Alex Beyer an der Seite von Jürgen Stoschek durchsetzen und damit einen doppelten Vereinsmeistertitel feiern. Insgesamt waren aufgrund einiger krankheitsbedingter Ausfälle nur 12 Teilnehmer, darunter eine Frau, am Start.

Ergebnisse auf einen Blick:

Einzel:
🥇Alexander Beyer
🥈Fabian Friedrich
🥉Domi und Sebi Huebner
(3. Platz nicht ausgespielt)

Doppel:
🥇Beyer A./Stoschek
🥈Beyer M./Huebner D.
🥉Kretschmer/Kropf